Aktuelles

AKTUELLER HINWEIS ZUM CORONAVIRUS!!!

Coronavirus

Wir können ab dem 01.07.2020 wieder persönliche Beratungen, unter den erforderlichen Hygienemaßnahmen, anbieten. Terminvereinbarungen sind erforderlich!                        Entsprechend des aktuellen Infektionsgeschehens kann es kurzfristig zu Veränderungen kommen.

Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung (EUTB)
Versch. Berater:         030 - 44 05 44 24 oder beratung@bzsl.de

Berliner Netzwerk für besonders schutzbedürftige Flüchtlinge (BNS)
Ullrich Hundt:              01573-4429793 (Telefonsprechzeiten: Di-Do 11:00-14:00) / ulrich.hundt@bzsl.de
Nathalie Lugand:        01573-4834940 oder 030/ 44 32 74 15 oder nathalie.lugand@bzsl.de

Aufsuchende Beratung von Flüchtlingen (Bezirke / Integrationsfonds)
Marzahn-Hellersdorf, Treptow-Köpenick:
Kathrin Ziegler:          01577 45 24 964 oder kathrin.ziegler@bzsl.de
Pankow:
Caroline Winkler:       0178 690 2443 oder caroline.winkler@bzsl.de

Projekt "Selbst-bestimmt inklusiv(e)"
Petra Ottmann:          030 - 44 05 44 24 oder petra.ottmann@bzsl.de
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Wichtige Informationen:

Die Fachstelle Teilhabeberatung stellt Ihnen HIER allgemeine Informationen zum neuen Coronavirus (COVID-19/SARS-CoV-2) und zum Verhalten bei Verdachtsfällen zur Verfügung. Einen Überblick über wichtige Informationen und Links für Menschen mit Behinderung - auch in einfacher, leichter und Gebärdensprache - finden vom Aktion Mensch e.V. finden sie HIER.

Etwaige behördliche Verlängerungen der Kontaktverbote sind zu berücksichtigen. Bitte beachten Sie auch die behördlichen Anordnungen und die Informationen der Berliner Senatskanzlei sowie die Hinweise des Robert Koch-Instituts (www.rki.de).

Herzlich Willkommen

Das BZSL ist eine Selbsthilfeorganisation, die sich 1990 auf dem Hintergrund der Ideen der Selbstbestimmt Lebensbewegung in Deutschland gründete. Sie wird ehrenamtlich geführt.

Das BZSL hat eine Beratungsstelle für Menschen mit Behinderungen und/oder chronischen Erkrankungen. Sie steht auch Angehörigen und Freunden dieses Personenkreises offen.

Diese Beratung wird unabhängig i.S. des Peer Counseling (Betroffene beraten Betroffene) durchgeführt. Zudem werden Seminare, Hospitationsmöglichkeiten und Workshops zu ausgewählten Themen angeboten.

Dank der finanziellen Zuschüsse über das Integrationsamt Berlin und durch die Agentur für Arbeit sind die Arbeitsplätze, dazugehörige technische Ausstattungen und die Sanitäranlagen weitgehend barrierefrei.

Im Verein arbeiten Menschen mit Behinderung, die Arbeitsassistenz benötigen, so dass ein inklusives Gestalten von Arbeitsabläufen gewährleistet ist.

Foto: Sozialfotografie StR, 2014, zu sehen sind vielen Menschen in einer Demonstration und ein Schild auf dem steht - Verrückt nach Selbstbestimmung
Foto: Sozialfotografie [►] StR, 2014. Creative Commons: https://flic.kr/p/o2eg9Y

Das BZSL ist Mitglied der Interessenvertretung ,Selbstbestimmt Leben‘ in Deutschland - ISL e.V. (www.isl-ev.de)und des Paritätischen Wohlfahrtsverband Landesverband Berlin (www.paritaet-berlin.de)

Überregionale Nachrichten können auf www.kobinet-nachrichten.org gefunden werden.