Beratung & Unterstützung für Geflüchtete – BNS

BNS-Fachstelle für Geflüchtete mit Behinderungen

Hier setzen wir unsere Arbeit aus dem Projekt „Leben lebenswert“ mit dem Ziel fort, geflüchteten Menschen mit Behinderung im Berliner Netzwerk für schutzbedürftige Geflüchtete (BNS), die direkte Versorgung und Stabilisierung der Menschen sicherzustellen und diese in ein selbsbestimmtes Leben zu begleiten.

Angebote

  • Orientierungsgespräch zur Klärung des behinderungsspezifischen Unterstützungsbedarfs

  • Bescheinigung der Schutzbedürftigkeit wegen Behinderung und/oder Traumatisierung gemäß der EU-Aufnahmerichtlinie

  • Kontextbezogene sozialarbeiterische Hilfe, psychosoziale Beratung und Begleitung , bei der Umsetzung sozial-rechtlicher Ansprüche

  • Unterstützung bei Anträgen auf Schwerbehinderung und weiteren behinderungsspezifischen Anliegen

  • Ganzheitliches Konzept der psychologischen Begleitung am Schnittpunkt von Gesundheit und Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft

  • Umgang mit Stresssituationen, Aufbau von Zukunftsperspektiven und Krisenintervention

  • Empowerment auf der Peer-Ebene: Vermittlung von Gesprächen mit Gleichbetroffenen zur Stärkung der persönlichen Selbstachtung und Selbstvertretung

     

Kontakt

Fax: 030 – 44 05 44 26

Ansprechpartner*innen
Ulrich Hundt (Beratung, Soziale Arbeit)                P. Darvish (Beratung & Koordination)
030 44 32 74 13                                                    030 44 32 74 15
01573 44 297 93                                                   0178 188 79 53
ulrich.hundt@bzsl.de                                            p.darvish@bzsl.de
Sprechzeiten: Mo-Fr 10:00-15:00                         Mo-Fr 12:00- 16:00
 
030 44 32 74 13
01573 483 49 40
abdul.shadan@bzsl.de
Sprechzeiten: Mo-Do 10:00-15:00
 
 

Bitte vereinbaren Sie einen Termin, damit wir Sparchmittlung bereitstellen können!

Zurück