• BZSL - Startseite
  • Stellenausschreibung: Beratung von geflüchteten Menschen mit Behinderung und chronischen Erkrankungen

Stellenausschreibung: Beratung von geflüchteten Menschen mit Behinderung und chronischen Erkrankungen

Das Berliner Zentrum für selbstbestimmte Leben behinderter Menschen e.V. (BZSL) ist ein
gemeinnütziger Verein, der 1990 aus der Selbsthilfebewegung entstanden ist und bis heute
im Sinne der Selbsthilfe und Selbstrepräsentation ehrenamtlich geleitet wird. Unser Verein
steht allen Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen oder chronischen Krankheiten
offen, die sich für die Selbstbestimmung ihres eigenen Lebens und anderer Menschen mit
Behinderung einsetzen.


Wir suchen zum 01.01.2020 eine*n Berater*in in Teilzeit (30 Wochenstunden) für die
Beratung von geflüchteten Menschen mit Behinderung und chronischen Erkrankungen.

Projekt: Berliner Netzwerk für besonders schutzbedürftige Flüchtlinge (BNS)
Entgelt: E9/E10 TV L
Arbeitszeit: 30 Std./ Woche

Qualifikation:

Sozialarbeiter*in/Sozialpädagog*in (Diplom, B.A., M.A.)

mit staatlicher Anerkennung oder ähnliche Qualifikation
Wünschenswert: (Peer-Berater_in- mit eigener Behinderungserfahrung)
Dipl. Psychologin(Peer-Berater_in)

Tätigkeitsbeschreibung (Aufgaben und Arbeitsbereiche):

· Psychosoziale Beratung sowohl von Geflüchteten mit ihren Familien, als auch weiteren
wichtigen Bezugspersonen mit Hilfe von Sprachmittlung: persönliche, telefonische und
schriftliche Beratung nach dem Peer-Counseling-Konzept (Betroffene beraten
Betroffene) in den Räumen des BZSL e.V. und im Einzelfall als zugehende Beratung;
insbesondere Krisenintervention, traumasensible Beratung, Beratung von Menschen mit
Doppeldiagnosen (psychische Behinderung/Trauma und körperliche Behinderung)

· Beratung in allen Lebensbereichen, die Leben mit Behinderung betreffen mit
Schwerpunkt auf medizinischer Versorgung, insbesondere der Versorgung mit Heil- und
Hilfsmitteln, Pflege, Arbeit, Bildung und barrierefreier Wohnraum

· Beratung zu sozialrechtlichen Themen, besonders im Bereich des AsylBLG und im Bereich
der Analogleistung SGB, insbesondere SGB II, V, VIII, IX, XI und XII

· Hilfe bei Antragstellung zu medizinischen und behinderungsspezifischen Leistungen
(Antrag auf Feststellung des Grades der Behinderung, Antrag auf Heil- und Hilfsmittel)

Unser Auswahlprozess bewertet ihre Bewerbung ausschließlich aufgrund ihrer fachlichen
Eignung, unabhängig von ihrer Herkunft, Religion, Behinderung, ihrem Alter oder
Geschlecht.

Bewerbungen gern online: info@bzsl.de
oder unter 030 – 44 05 44 25
Ansprechpartnerin : Frau Kelm

Zurück