Projekt "Selbst-bestimmt inklusiv(e)"

Gruppenangebot und Veranstaltungen für Menschen mit Behinderungen, Lernschwierigkeiten und chronischen Erkrankungen

Peer Gruppe

Junge Erwachsene treffen sich ca. alle sechs Wochen im BZSL zu einem Frühstücksbrunch um sich über ihre Erfahrungen auszutauschen. Was erlebe ich als Mensch mit Beeinträchtigung in unserer Gesellschaft?

Gemeinsam mit dem Fußfotografen Sven Kocar  wird für diese Auseinandersetzung ein kreativer Ausdruck  entwickelt. Die Teilnehmer*innen sind bereit sich in ihrem Alltag fotografisch begleiten zu lassen.

Vordergründig werden innerhalb des Projektes folgende Themen auftauchen: Zuhause, Arbeit - soweit vom Arbeitgeber genehmigt, Freizeit, unterwegs sowie Partnerschaft und Familie. Ich möchte versuchen, das Alltägliche im Leben von Menschen mit Behinderungen zu zeigen. Daraus ergibt sich ein spannender Kontrast, denn die eher ungewöhnliche Art und Weise wie ich fotografiere, ist so gar nicht alltäglich. Auf Grund meiner eigenen körperlichen Beeinträchtigungen vermag ich meine Kamera ausschließlich mit den Füßen zu “händeln“. Dadurch entstehen zumeist nicht alltägliche Perspektiven. Meine Fotos werden häufig von unten nach oben oder auf gleicher Augenhöhe mit dem Motiv abgelichtet. Das Zusammenspiel von Gewohntem und Ungewohntem bildet dabei den roten Faden dieses Kunstprojektes .

(Sven Kocar 2018)

Veranstaltungen

Informationsveranstaltungen zur Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB) im Zusammenhang mit der Umsetzung des neuen Bundesteilhabegesetzes in den Stadtteilzentren des Bezirks Pankow.

Das Projekt „Selbst-bestimmt inklusiv(e)“ wird ausschließlich ehrenamtlich durchgeführt.

Sie erreichen das Projekt

telefonisch mittwochs in der Zeit von 14.00 bis 16.30 Uhr unter:

(030)  44 05 44 24

Mail: petra.ottmann@bzsl.de

Zurück